Die Geschichte

Die Unternehmensgründung von Wieselthaler geht auf das Jahr 1987 im privaten Haus in Schwechat/Kledering zurück und wurde 2 Jahre neben unselbständiger Arbeit als zweites Standbein und ab 1989 hauptberuflich geführt. Im Jahr 1992 erfolgte der Wechsel des Standortes innerhalb des Klederinger Ortsgebietes, wo sich der Unternehmenssitz auch heute noch befindet. In 1992 und dem darauf folgenden Jahr wurden zwei Lagerhallen errichtet. 1996 übernahm Wieselthaler das im Anlagenbau tätige Unternehmen AFK. Im Jahr 2000 folgte der Kauf des im Sanitärsbereich tätigen Unternehmens Janacek, das nach wie vor als Schwesterunternehmen geführt wird. Ein weiterer Meilenstein wurde im Jahr 2008 mit dem Ausbau des Verwaltungsgebäudes und der Verbesserung der Infrastruktur mittels Investitionen in Messgeräte, den EDV-Bereich und den Fuhrpark, realisiert. Das ISO-zertifizierte Untenehmen Wieselthaler beschäftigt aktuell mehr als 100 speziell geschulte Mitarbeiter, viele von Ihnen gehören dem Unternehmen bereits lange an.